SCHuber            

HÖREN IST SEHEN - OIR ES VER - DUYMAK GÖRMEKTIR - TO HEAR IS TO SEE - HALLANI ANNYI, MINT LÁTNI

 

HÖREN ist SEHEN – Kunst im elektronischen Raum, am Beispiel von Radiokunst und Klangskulptur,
ist eine Ausstellung von Klangarbeiten von nun insgesamt 99 KünstlerInnen, sowie eine Ausstellung von photographischen und textlichen Assoziationen jener Klangarbeiten (2006).

TO HEAR IS TO SEE – Art in the sphere of electronics, presented through the example of radio-art and sound sculpture, is an exhibition of sound works now by 99 artists and an exhibition of photographic and textual associations to these sound works (2006).

Gue Schmidt (Hg. / Editor)
(1.Auflage/ 2006)

32 Seiten (ungarisch, englisch, deutsch) mit 149 SW-Abb.
Format 58,0 x 35,0 cm,
Bätter lose - in Bögen gefaltet

32 pages (hungarian, english, german ), 149 figures
Format: 58,0 x 35,0 cm,
pages loose - folded in sheets

ISBN 978-3-9501957-6-9
EUR 15,-
Bestellen | Order: zgue@mur.at